Aktuelles

Umwelttag 2021 - Quirnbach macht mit

Weiterlesen ...

Quirnbach inTakt

Wir suchen Sie!

Weiterlesen ...

Q-Zeitung September 2021

Download hier

Sie ist aus dem im Jahr 1444 erstmals erwähnten Bartholomäusmarkt hervorgegangen und ist somit eine der ältesten Kerwen der Westpfalz.

Und genauso traditionell wird sie auch gefeiert. Samstags ist Tanzmusik im Kerwezelt. Sonntags steht nach dem traditionellen Kerwe-Essen (Markklößchen-Suppe und Rindfleisch mit Meerrettich) der Kerweumzug der Straußjugend auf dem Programm. Mit Musik und dem Kerwestrauß geht´s durch´s Dorf. Auf dem Kerweplatz wird dann die Straußrede gehalten und anschließend werden die „Drei Erschde“ getanzt.

Montags findet im Kerwezelt ein Frühschoppen mit „Dicke-Backe-Musik“ statt. Am frühen Abend tanzt die Straußjugend die Brezel raus. Am Dienstag ist die Kerb dann schon wieder vorbei. Die Straußbuwe gehen wieder durch´s Dorf und sammeln ihre Kerwespenden ein. Bei beginnender Dunkelheit wird die Kerb dann begraben. Es dauert dann 365 Tage bis es wieder heißt: „Wem is die Kerb?“