Aktuelles

Lotterie am Pferdemarkt 2016 - Gewinnliste

Weiterlesen...

Terminplan Quirnbach 2016

Weiterlesen...

Jubiläumsfeier

20 Jahre Patenschaft mit der Bundeswehr

  

Weiterlesen...

Die Entstehung des Pferdemarktes und der Quirnbacher Heiratsmarkt

Wie kam es aber zum Pferdemarkt, der heute noch gefeiert wird? Das Pferd war nur als Reittier bekannt und somit dem Adel und dem Militär vorbehalten. Mitte des 19.Jahrhunderts setzte sich das Pferd aber immer mehr in der Landwirtschaft durch und löste als Zugtier den Ochsen in dieser Funktion ab. Deshalb entschloß sich die Gemeinde Quirnbach im Jahr 1877 einen reinen Pferdemarkt abzuhalten.
Der Termin im November war günstig für die Bauern des Westrich. Die Ernte war eingebracht und damit die finanzielle Situation überschaubar. Außerdem war die Hauptarbeit des Jahres getan und man konnte in aller Ruhe den Pferdemarkt besuchen.
Wo viele Leute zusammenkommen, wo gegessen und getrunken wird, da wird auch viel erzählt. Da werden Erfahrungen ausgetauscht, da wird gelacht, gefeiert und gestritten.
So ist es nicht verwunderlich, wenn in Quirnbach mit den Märkten auch Tanzveranstaltungen abgehalten wurden. Immerhin gab es zwei Tanzsäle in dem kleinen Ort.
Heute würde man den Marktort mit Fug und Recht ein Kommunikationszentrum nennen. Vor allem der Pferdemarkt im Herbst ließ den Bauern viel Zeit für zwischenmenschliche Beziehungen. Und weil es zu jener Zeit durchaus üblich war, seine Kinder zu "versprechen", wurde der Quirnbacher Pferdemarkt im Volksmund schon bald "Heiratsmarkt" genannt.